Fit & Kopf frei mit Muaythai!

Muaythai erhält olympische Anerkennung!

In der Nacht zum 21. Juli 2021, während der 138. Sitzung des Internationalen Olympischen Komitees, erhielt die  International Federation of Muaythai Associations – IFMA – die vollständige olympische Anerkennung durch das Internationale Olympische Komitee – IOC!

Ein jahrelanger Weg führt zum Erfolg!

Muaythai ist eine der umfangreichsten, komplexesten und härtesten Sportarten der Welt, mit vielen unterschiedlichen Bewegungsabläufen. Faustschläge, Tritte mit Fuß und Schienbein, Attacken mit Knie und Ellenbogen bieten die bekannten „8 Waffen des Muaythai“.

Dabei ist die richtige Koordination von Beinen und Armen sehr wichtig. Die richtige Technik, sowie die korrekten Bewegungsabläufe sind die eine Sache. Im richtigen Moment den passenden Schlag abzufeuern, oder die bestmögliche Verteidigung bereit zu haben, eine andere.

Auf die Situation und den Gegner reagieren können, den Moment zu „lesen“ und eine entsprechende Antwort als Reaktion parat zu haben, über seine eigenen Grenzen hinaus zu gehen, das ist die Magie des Kampfsports.


Muaythai, umgangssprachlich Thaiboxen genannt, ist auch eine der ehrlichsten Sportarten der Welt. Auf Aktion folgt Reaktion. Auf eine Entscheidung umgehend eine Konsequenz.

Dabei muss ein richtiger Kampf gegen einen Gegner gar nicht das Ziel sein.
Allein das umfassende Training ist großartig und stets abwechslungsreich. Der ganze Körper, sowie auch der Geist, werden trainiert und gestärkt. Ob in der Gruppe oder individuell mit einem Trainer, Thaiboxen steigert die eigene Fitness und Mentalität in allen Bereichen.

Der Coach

Nina „Indy“ Schumacher hat als aktive Kampfsportlerin in den Sport gefunden, seit über 15 Jahren betreibt und lebt sie „Muaythai“. Als Mitglied des Deutschen Muaythai Nationalteams hat die Fize-Europameisterin ihre Erfahrungen in den letzten Jahren an zahlreiche Menschen weitergegeben und konnte mit ihrem Konzept helfen, Selbstbewusstsein aufzubauen, Wunschgewicht zu erreichen und körperliche Fitness zu verbessern.
Mehr Vitalität und Lebensqualität durch Schmerzreduktion, körperliche Fitness und Beweglichkeit und gesteigertes Selbstbewusstsein.

Schumacher zeichnet als Muaythai Profilizenz Trainerin in Sportvereinen für Kickboxen und Muaythai verantwortlich, ist Personal Trainerin, medizinischer Fitness- & Ernährungscoach.
Für mehr Schmerzfreiheit, optimale Regeneration und Wellness erhalten Kunden auch (Thai)Massagen im mobilen Einsatz, sowie Wirbelsäulengymnastik und Bewegungslehre.

Ablauf eines Muaythai Trainings

Zu Beginn heißt es, die Grundtechniken zu erlernen und zu beherrschen.
Das fängt mit dem richtigen, sicheren Stand an.

Die erste Regel lautet, auf seine Deckung zu achten. Jederzeit.

Trainiert werden Körpergefühl, Koordination, Kondition und Ausdauer, Kraft und Reaktionsfähigkeit, sowie Schnelligkeit und Präzision. Dabei muss der Kopf jederzeit bei der Sache sein. Durch die Konzentration auf sich und das Training wird der Kopf frei. Stress wird abgebaut.

Wer einen Ausgleich zum stressigen Alltag sucht, ist demnach ebenso gut beim Muaythai aufgehoben, wie jene, die Konzentrationsschwächen verbessern oder körperliche Fitness optimieren wollen.

Ins Training integriert wird jeder, der teilnehmen möchte. Alter, Geschlecht, Trainingsstand sind immer unterschiedlich. Selbst Vierjährige oder Senioren können Thaiboxen trainieren. Schon beim ersten Training darf man sich auspowern und richtig Zuschlagen und Treten. Mit der Zeit werden die Attacken härter, die Reaktion schneller, die Kondition wird besser. Das Training macht reaktionsschnell, auch im Alltag. Das Training hält jung und beweglich.

Verletzungen entstehen selten. Die richtige Technik, angeleitet durch einen erfahrenen Trainer, sowie Schutzkleidung und professionelles Trainingsequipment sorgen für Sicherheit.

Service+:

Bei Knockdown wird das Equipment gestellt!
Es muss keine teure Ausrüstung erworben werden!

Niemals vergessen: Auf die Deckung achten!
Die Fäuste schützend zum Kopf!

 

Abgerundet wird das Training durch Kräftigungsübungen wie Rumpfmuskulatur-Übungen und Liegestütze, sowie Stretching.

Beim Training wird ausserdem viel Wert auf Spaß und humorvollen Umgang gelegt.

Beratungsgespräch anfragen