Fitte Knie! #FitterFreitag

😵Du hast Knieschmerzen, Fußschmerzen, kannst nicht mehr so gut in die Hocke gehen? Fühlst Dich blockiert und immobil?
Du hast Rückenprobleme, gerade im unteren Rücken?
 

👆Eine einfache Ursache könnte dahinter stecken!

 

Deine Knie sind faul!😴

Und Deine Sprunggelenke auch!

 
Wir sind heutztage einfach verwöhnt, was Bewegung angeht!
Bus, Bahn, Auto… wir gehen nicht mehr zufuß irgendwo hin.
Wir sitzen stundenlang in der gleichen (falschen🙈) Position am Arbeitsplatz, bewegen die Beine gar nicht. Oder aber wir haben einen knüppelharten Job, belasten die Knie zu sehr… einseitig!
Dabei nutzen wir aber NIE den gesamten Bewegungsradius der Knie- und Sprunggelenke.
 
⚠️Apropos Sprunggelenke:
Das sind die Gelenke, die am meisten festsitzen!
Das hat mit unserer Gehweise und dem meist nicht richtig passendem Schuhwerk zu tun!
Auf festen Untergründen, mit festen Schuhwerk wird der Knöchel, bzw. das Gelenk fest.
Unsere Füße haben verlernt, sich dem wechselnden Untergrund anzupassen.
 
Die Folge sind Steifheit, Immobilität, Schmerzen. Der Teufelskreis ist vorprogrammiert: weniger Bewegung, weniger Belastung für die Gelenke.
❌Aber genau DAS ist falsch!
 
Knorpelgewebe kann sich nur durch Druck- und Zugbelastung regenerieren.☝🏼
Das funktioniert genau wie bei einem Schwamm:
🧽Dreck wird beim Drücken des Schwamms herausgedrückt, sauberes Wasser wird beim Loslassen wieder aufgenommen.
 
Wenn Du also mit Deinen Beinen Dauerurlaub machst, schickst Du Deine Gelenke frühzeitig in Pension.👨🏼‍🦳👨‍🦽
 
Denn Nährflüssigkeit für Deine Gelenke erreicht diese nur, wenn Du sie auch im vollen Umfang belastest!
 
Klingt extrem?
Gar nicht!☝️
 
Folgende einfache Übung kann Die helfen, Deine Beschwerden zu lindern:
 

Tiefe Hocke / Kniebeuge:🏋️‍♂️

Gehe, wie unser kleiner Profil im Bild, in eine tiefe Hocke.
Ach, war das schön als wir das noch so einfach konnten!? 👶🤸‍♀️
Bleibe dabei möglichst auf dem kompletten Fuß stehen.
 
Fällt dir dies schwer, nutze deine Hände um dich abzustützen. Das kann wahlweise eine Wand, ein Treppengeländer, ein Laternenmast oder ein Trainingspartner sein.
Hier darfst du deiner Kreativität freien Lauf lassen!
Je höher der Gegenstand zum Abstützen oder festhalten, desto leichter wird dir die Hocke fallen.
Wenn du dazu zunächst auf die Zehenspitzen gehen musst, ist das gar kein Problem… Übung macht den Meister!🏆
Versuche nun mit jedem Mal tiefer zu gehen, Dich mehr auf dem gesamten Fuß aufzustützen, mit immer weniger Hilfe durch die Hände!
Du wirst sehr schnell erste Erfolge bemerken!📈
 
Die Sprunggelenke trainierst du jetzt übrigens, indem du zwischen der Haltung auf den Zehenspitzen und dem Stand auf dem kompletten Fuß wechselst!
Von der tiefen Hocke aus einfach die Hände vor dir auf dem Boden abstützen, auf die Zehenspitzen stellen und nach vorne auf die Knie rollen… Bis du in einer Art Vierfüßlerstand stehst.
Rolle dann wieder zurück in die Tiefe Hockposition.
Kniebeuge / Tiefe Hocke im Alltag
 
🏅Hat das schon geklappt?
Oder hattest du Probleme?
Willst Du mehr?
Dann Mail an mich! 😉
📩 info@knockdown.eu
oder ruf an:
📲0163 21 89 506
📲 +492195 94 79 553
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.